Die TGK trauert um Klaus "Palu" Weber

Die Nachricht vom plötzlichen Tod unseres langjährigen Vereinsmitglieds Klaus "Palu" Weber hat die Tauchgruppe Kiel in tiefe Trauer versetzt. Wir sind bestürzt, dass unser Freund Palu sich von den Folgen seiner Krankheit nicht mehr erholen konnte.
Wir schätzten Palu als fröhlichen und hilfsbereiten Menschen, der immer einen Scherz auf den Lippen hatte, mit anpackte und sich lange Zeit als aktiver Sportler und in der Ausbildung engagierte.

Wir vermissen ihn sehr.

Im Namen der Mitglieder

der Vorstand Tauchgruppe Kiel e. V.

----------------
Persönliche Nachrufe:

Lieber Klaus,

wir kannten und schätzten uns schon ein halbes Taucherleben lang und haben von der Jugend bis zuletzt so manches zusammen erlebt. Dein Spruch "Der Letzte macht das Licht aus" war für uns in der Halle unser Motto, da wir immer als Letzte die Uni-Halle verlassen haben. Den Weg zum Parkplatz muss ich jetzt alleine und ohne unsere Gespräche zurücklegen. Auch in unserer "Oldie-Riege" fehlt ein lieber Mensch und Freund!
Tschüss Klaus und Danke für alles.

Kai Duncker

---

Du bist nicht mehr da, Klaus (Palu)!

Die Nachricht von deinem Tod hat mich beim Trainingstreffen in der Uni-Halle doch ziemlich unvorbereitet getroffen.
Wir trafen uns regelmäßig beim Training in der Uni-Halle und beim jährlichen Klönschnack mit Apfelkuchen bei Kai und Günter.
Deine humorvolle Art, deine einfallsreichen Scherze und die Versorgung mit kleinen Fischleckereien nach dem Training bleiben unvergessen.
Daraus entstand eine Freundschaft, die mir und den anderen Tauchkameraden immer in Erinnerung bleiben wird.
Dein Ruf als kampferprobter Spieler beim Unterwasserrugby und deine Verdienste als Jugendwart in der Tauchgruppe Kiel kenne ich leider nur vom Erzählen der älteren Tauchmitglieder.
Aber auch in dieser, deiner aktiven Zeit als Leistungssportler, hast du als Vorbild die Tauchgruppe Kiel nachhaltig und positiv geprägt.
Danke Klaus (Palu)

Richard Köhn

---